Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

St.Nikolaus Gruppe Zollikerberg

Menü

Zolliker Chlaus

Willkommen beim Zolliker Chlaus

>>Können Samichlaus & Schmutzli die Kinder dieses Jahr trotz Corona besuchen?

Die ST. NIKOLAUS GRUPPE ZOLLIKERBERG hat ein Schutzkonzept erarbeitet und Stand heute werden der Samichlaus und der Schmutzli am 5. und 6. Dezember 2020 wieder in Zollikon, Zollikerberg und in Zumikon unterwegs sein. Sie freuen sich bereits jetzt auf die Besuche bei den erwartungsvollen kleinen und grossen Kindern, über die Gastfreundschaft, die sie bei allen Familien erleben und die aufgeweckten Kindern, welche Versli und Liedli vortragen, Musik spielen und ihnen selbst gemachte Geschenke überreichen. Es freut sie immer wieder von neuem so viel Freude in die guten Stuben zu bringen.

 

 


Schutzkonzept

Eine ungetrübte Samichlausfeier ohne Übertragungsrisiko von Viren ist uns in diesem Jahr ein besonderes Anliegen.

  • Wenn sich Samichlaus und Schmutzli nicht 100 % gesund fühlen, sagen wir den Besuch bei Ihnen ab!
  • Samichlaus und Schmutzli desinfizieren ihre Hände vor jedem Besuch und ziehen Handschuhe an.
  • Eine Übertragung von Viren über die Kleidung ist ausgeschlossen.
  • Samichlaus und Schmutzli halten während des ganzen Besuchs mindestens 1,5 m Abstand zur nächsten Person. Wir bitten Sie dafür um Verständnis.
  • Bitte verzichten Sie dieses Jahr auf Feiern mit mehreren Familien und feiern Sie mit der eigenen Familie.
  • Empfangen Sie Samichlaus und Schmutzli bei trockenem Wetter nach Möglichkeit im Freien, um das theoretische Restrisiko für Ansteckungen weiter zu verringern.
  • Samichlaus und Schmutzli tragen während des Besuchs keine Hygienemasken, um von den Kindern gut verstanden zu werden. Ihre Familie darf aber gerne welche tragen.

Falls kurz nach dem Besuch jemand an Corona erkrankt, teilen Sie uns das bitte umgehend mit, damit wir entsprechende Massnahmen einleiten können.


Unser Angebot

Samichlaus und Schmutzli besuchen Familien in Zollikon, Zollikerberg und Zumikon, mit Kinder ab 4 Jahren, die sich über einen Besuch von Samichlaus und Schmutzli freuen. Eine Familienfeier mit bis zu drei Kindern dauert ca. 25 Minuten. Bis sechs Kindern bleiben Samichlaus und Schmutzli ca. 45 Minuten. Ab 7 Kindern dauert ein Besuch ca. 60 Minuten. Bei einem Familienbesuch stehen die Kinder im Zentrum und Samichlaus und Schmutzli gehen vor allem auf sie ein.


Samichlaus bestellen

Bestellen Sie Samichlaus und Schmutzli einfach und bequem >>Online auf dieser Seite.
Lesen Sie vor dem Bestellen bitte unsere >>Bedienungsanleitung. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Damit Samichlaus und Schmutzli wissen, was sie über die Kinder berichten sollen, geben Sie bitte in der Bestellung die Eigenschaften der Kinder an.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis wir alle Einsatzpläne erstellt haben. Sie erhalten rechtzeitig eine Bestätigung. Falls wir Sie am gewünschten Datum nicht besuchen können, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf und unterbreiten Ihnen mögliche Alternativen.


Kosten

Zur Deckung der Unkosten benötigen wir pro Familie einen Beitrag von min. Fr. 50.- . Nehmen mehrere Familien an der selben Feier teil erhöht sich der Kostenanteil dementsprechend. Den Betrag können Sie dem Samichlaus oder dem Schmutzli beim Verlassen mitgeben.


Spenden

Nach Abzug aller anfallenden Kosten, werden wir den Rest Ihres Geldes wiederum einer gemeinnützigen Organisation spenden, die sich für Kinder einsetzt. Im 2020 wird dies der >>Verein hiki sein. >>Bisherige Spenden..


Ablauf

Der Besuch von Samichlaus und Schmutzli soll der ganzen Familie Freude machen und noch lange in bester Erinnerung bleiben. Je besser Sie sich auf den Besuch vorbereiten, desto mehr Freude werden Sie haben. >>mehr..


Warum es den Samichlaus gibt und woher er kommt

Vor vielen hundert Jahren lebte weit im Osten ein reicher Mann, der heilige St. Nikolaus. Aber sein Reichtum bedeutete ihm nichts. Alles was er besass verteilte er unter den Armen und Kranken. Er war ein grosser Kinderfreund. Bei seinen Wanderungen über Land und durch die Dörfer begleiteten ihn die Kinder in grossen Schaaren und für alle hatte er immer etwas dabei.

Zum Glück begleitete ihn ein treuer Gefährte. Dieser erinnerte ihn immer wieder daran, sein Vermögen nicht nur an einem einzigen Ort zu verteilen. "Du darfst nicht alles hier verschenken", mahnte er ihn immer wieder, "sieh dort gibt es auch noch Arme und dort müssen wir auch noch hin." Er notierte sich auch, was die Kinder Gutes und weniger Gutes getan hatten, und ob sie den Eltern gehorchten.

Dann geschah es, wie es allen Menschen ergeht: der gute Mann verstarb. Da weinten die Leute und klagten. Alle Kinder beteten zum lieben Gott, er solle ihnen doch den guten und lieben Mann wieder schenken.

Gott machte zwar den St. Nikolaus nicht wieder lebendig, beauftragte jedoch ein paar hundert brave Männer damit, die Taten von St. Nikolaus in seinem Sinne weiter zu führen; allen Kindern Freude zu bereiten, die Kranken zu besuchen und sie aufzumuntern.

Darum gibt es den Samichlaus noch heute mit seinem treuen Helfer, dem Schmutzli.

Legende vom heiligen St. Nikolaus

Mit ihrem Besuch erinnern Samichlaus und Schmutzli an den heiligen St. Nikolaus, der im 3. Jahrhundert nach Christus in der heutigen Südtürkei lebte. Nikolaus erbte von seinen Eltern ein grosses Vermögen, das er sukzessive an Arme und Kinder verschenkte. Später wurde Nikolaus Bischof von Myra. Er starb am 6. Dezember. >>mehr..

Kontakt

St. Nikolausgruppe Zollikerberg
Frau Bettina Meister
Höhestrasse 87
8702 Zollikon
Tel: 079 630 21 01
zollikerchlaus@bluewin.ch

Gesucht

Wir suchen Personen, die uns unterstützen im Bestreben diese Tradition weiter zu führen, sei es als Samichlaus, Schmutzli, "Esel", oder sonstige Helfer für alles drum herum. Bitte melden Sie sich per Mail bei uns.